KOSTENLOSE Änderungen für jedes Projekt möglich! Erfahren Sie mehr →

Carports

Carports sind eine tolle Alternative zu einer richtigen Holzgarage. Wir bieten übrigens auch Holzgaragen an. Doch jetzt soll es um die Carports gehen. Das ist eine gute Variante, wenn man einfach nur ein Dach über dem Auto haben möchte. Wir haben im Großen und Ganzen zwei Arten von Carports im A... weiter lesenngebot. Das sind die frei stehenden Modelle und solche, die sich an ihre Hauswand anlehnen. Beide Varianten haben ihre Fans, und alle Carports haben viele Vorteile.

Filter öffnen

Carport Fuji
Modifizierung möglich
1 999 

Carport Fuji

13.14 m²
Carport Sinai
Modifizierung möglich
2 599 
Carport Etna
Modifizierung möglich
2 899 

Carport Etna

22.19 m²
Carport Ararat
Modifizierung möglich
3 599 

Carport Ararat

27.09 m²
Elbrus
Modifizierung möglich
3 862 

Pergola Elbrus

23.04 m²
Dopplecarport Everest
Modifizierung möglich
5 299 
Carport Kilimanjaro
Modifizierung möglich
6 099 
modifizierte-projekten

Nichts Passendes gefunden?

Eigenes Haus erstellen

Carports aus Holz – Ein Traum

Carports sind eine tolle Alternative zu einer richtigen Holzgarage. Wir bieten übrigens auch Holzgaragen an. Doch jetzt soll es um die Carports gehen. Das ist eine gute Variante, wenn man einfach nur ein Dach über dem Auto haben möchte. Wir haben im Großen und Ganzen zwei Arten von Carports im Angebot. Das sind die frei stehenden Modelle und solche, die sich an ihre Hauswand anlehnen. Beide Varianten haben ihre Fans, und alle Carports haben viele Vorteile.

Die Vorteile von Carports

Durch das offene Design, da das Dach nur auf vier Stehern aufgelegt ist, wirken Carports viel luftiger und leichter. Sie nehmen nicht so wuchtig einen Platz komplett ein wie eine geschlossene Garage. Durch die offene Bauweise sammeln sich kein Benzingestank, kein ungesunder Feinstaub und keine schädlichen Abgase. Die Zirkulation der Luft bewirkt auch, dass die Feuchtigkeit sich nicht sammelt. Das wiederum führt dazu, dass es zu weniger Rostbildung am Auto kommt.

Durch das Dach bleibt das Auto frei von Schnee, Morgenfrost und Tau. Die zusätzliche Dachfläche kann für Solar- oder Photovoltaikzellen genutzt werden. Außerdem schützt das Dach vor dem gefürchteten Hagel und den damit verbundenen Hagelschäden am Auto. Mit einem Rankgitter können offene Seitenflächen abgeschlossen und bewachsen werden. So entsteht eine wunderschöne grüne Oase um den Carport. Für Carports bekommt man viel leichter eine Baugenehmigung. Meist gelten auch keine komplizierten Brandschutzverordnungen. Carports kann man auch für mehrere Fahrzeuge aufstellen. Aber auch besonders hohe Fahrzeuge, wie ein Wohnwagen können ohne riesige Kosten untergestellt werden.

Die Nachteile von Carports

Durch die offene Bauweise entstehen zwar mehrere der oben angeführten Vorteile. Das verursacht aber auch Nachteile wie die Möglichkeit von Marderangriffen. Diese lieben alle Gummischläuche in ihrem Auto. Aber auch Diebe können das Auto leichter stehlen. Außerdem haben Vandalen die Möglichkeit ungehindert ihr Auto zu beschädigen. Wer in einer Gegend wohnt, wo das ein wichtiger Punkt ist, schaut sich am besten unsere Holzgaragen an. Außerdem schützen Carports auch nicht vor richtigem Frost, auch wenn man sich meistens das Eiskratzen durch das Dach erspart.


Carport aus Holz

Natürlich ist uns bekannt, dass es auch Carports aus anderen Materialien gibt. Doch ein Carport aus Holz hat viele Vorteile. Das Holz kann leichter in einer beliebigen Farbe gestrichen werden. Kleinere Anpassungen sind ein Kinderspiel. Dadurch wird der Carport aus Holz ziemlich wandelbar und anpassungsfähig. Außerdem können die Holzsteher und Balken ganz leicht zum Beispiel mit hängenden Blumentöpfen verziert werden. Mit einer einzigen Holzschraube ist die Montage erledigt.

Das Material für unser Holz gewinnen wir aus nordfinnischen Tannen, die raues Wetter gewohnt sind. Genauso robust wächst auch das Holz dieser Bäume. Nach dem Baumschnitt werden die Stämme dann noch ein bis zwei Jahre luftgetrocknet. Danach werden diese zu Brettern verarbeitet, die wiederum zu Leimholzbalken verklebt werden. Durch ein aufwendiges technisches Verfahren entwickeln die Balken danach eine noch höhere Stabilität und Haltbarkeit. Sie haben keinerlei Risse und werden laminiert. Wir stellen unterschiedliche Modelle für die verschiedensten Aufstellvarianten her. Diese können sie im nächsten Punkt nachlesen.


Ein Carport Bausatz für jede Variante

Wir von Maestro Holzbau bieten standardmäßig frei stehende und an eine Wand angelehnte Carports an. Jeder Carport Bausatz kann auch individuell angepasst werden. Wir können diesen zum Beispiel um einen kleinen Holzschuppen ergänzen. Unsere Designer kombinieren auch gerne einen Carport Bausatz mit einer Holzgarage. Auch die Größe kann beliebig verändert werden. So können wir auch leicht einen Carport Bausatz für zwei Autos oder für einen Wohnwagen zusammenstellen.

Ein Fundament für ihren Carport Bausatz

Im Prinzip hat ein Carport Bausatz den Vorteil, dass man nicht unbedingt ein Fundament betonieren muss. Oft reichen Befestigungen für die Steher. Außerdem können die Fahrspuren mit Waschbetonplatten ausgelegt werden. Wer allerdings gerne ein Fundament bauen möchte, bekommt jetzt ein paar richtig gute Tipps dazu. Lesen sie hier jetzt worauf sie achten sollten.

Sie können entweder eine komplette Platte gießen, was bei einem Carport Bausatz aber nicht unbedingt nötig ist. Oder sie machen ein Streifenfundament nur an den zwei Außenkanten, wo die Steher hinkommen. Wer es ganz perfekt machen möchte, macht sich beides, um die optimale Stabilität für die Ewigkeit zu bekommen. Meistens reicht aber ein Punktfundament. Das sieht so aus. Überall, wo die senkrechten Steher hinkommen sollen, graben sie Löcher mit 40 Zentimeter Durchmesser die mindestens 80 Zentimeter tief sind.

Die Wände legen sie idealerweise mit Holz aus. Das nennt man verschalen. So verbindet sich der Beton nicht mit dem Erdreich. Wo der Pfosten später stehen soll, stecken sie ein quaderförmiges Styropor als Platzhalter rein. Das ziehen sie nach der Trocknung ebenso wie die Schalung wieder raus. Wichtig ist vor allem, dass alles fast millimetergenau an der richtigen Stelle passiert. Die genauen Maße bekommen sie von unseren Designern.


Carports Preise Katalog

Die normalen Carports Preise im Katalog bewegen sich um die 2.000 € bis hin zu fast 6.000 €. Das hängt natürlich immer von der Größe und Beschaffenheit ab. Alle diese Modelle können wir aber auch für sie anpassen. Die Carports Preise im Katalog verstehen sich dann als reine Richtpreise. Wenn sie uns die genauen Ausmaße schildern, können unsere Designer einen Plan machen. Sobald sie diesen bestätigen, errechnen wir ein ganz genaues Angebot. So erfahren sie dann den genauen Preis für ihr Projekt.


Carport kaufen und was zu bedenken ist

Bevor sie ein Carport kaufen, sollten sie einige Dinge bedenken. Zuerst sollten sie sich auf der Gemeinde beim Bauamt erkundigen, welche Genehmigung sie brauchen. Da es sich um eine feststehende Veränderung auf ihrem Grundstück handelt, benötigen sie auf jeden Fall irgendeine Zusage der Behörden. Leider sind die Bestimmungen für jedes Bundesland unterschiedlich. Daher ist es am einfachsten, wenn sie diesen Punkt mit der Gemeinde abklären. Auf jeden Fall ist das besser, als zu zittern, ob sie der Nachbar eines Tages anzeigt.

Für das Einholen einer Genehmigung brauchen sie aber die genauen Daten. Die Antragsformulare können sie sich alle beim Bauamt besorgen. Wir zeichnen dann den entsprechenden Bauplan. Die Flurkarte bekommen sie am Vermessungsamt. Daraus müssen sei einen Lageplan erstellen. Die Bauzeichnung mit Grundriss, Ansichten und Schnitt erhalten sie fix und fertig von uns. Deswegen gibt es noch mehr zu überlegen, bevor sie den Carport kaufen können.

Wie sieht es mit dem Platz aus

An diesem Punkt müssen sie unbedingt langfristig denken. Glauben sie an ihren Erfolg und rechnen sie mit einem großen Wagen aus der Ober- und Luxusklasse. Zum Zeitpunkt des Baus ihres Einfamilienhauses ist dieser vielleicht noch nicht sichtbar. Aber das Carport sollte dann auch noch passend sein. Auf jeden Fall sollte es mindestens um die vier Meter breit und sieben Meter lang sein. Die Höhe muss auch ungefähr 2,4 Meter betragen. So viel Platz brauchen sie auf dem Grundstück auf jeden Fall. Ansonsten geht es sich nicht aus.

Zusätzlich sollten sie überlegen, ob sie noch einen kleinen Schuppen für die Reifen oder die Fahrräder direkt anschließen möchten. Außerdem ist die Frage, ob sie vielleicht einen Doppelstellplatz für zwei Autos brauchen. Dann brauchen sie schon mindestens 8 Meter Breite. Für ein Wohnmobil muss die Höhe eventuell bis zu fast drei Meter betragen. Sobald sie all das überlegt haben, müssen sie abklären, wo der Carport stehen soll. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um uns zu kontaktieren, damit wir einen Plan und ein Angebot berechnen können.


Carport Preise berechnen

Wie schon weiter oben erwähnt, werden wir anhand ihrer Wünsche einen Plan erstellen. Diesen bekommen sie zur Ansicht und nachdem sie ihn freigegeben haben, errechnen wir die genauen Carport Preise. In diesem Fall müssen sie uns mitteilen, ob wir den Carport auch aufstellen sollen. Das wird dann mit kalkuliert. Doch diese Carport Preise sind noch nicht alles.

Sie müssen noch die Kosten für das Fundament dazu rechnen, dass sie selbst machen oder bauen lassen. Danach kommen noch die Kosten für die Genehmigung dazu. Dafür brauchen sie ein Minimum von 650 Euro, welche sich wie folgt zusammensetzen. Der Bauantrag kommt auf 200 Euro. Die benötigten Unterschriften machen noch einmal 400 Euro aus. Für die Flurkarten müssen sie ungefähr 50 Euro rechnen. Falls sie Glück haben, wird der ein oder andere Punkt auch etwas günstiger.

Unsere Carport Preise sind also erst der Anfang. Wir möchten nicht, dass sie am Ende Überraschungen erleben und enttäuscht sind. Wenn man das ganz Projekt gut plant und kalkuliert, weiß man genau woran man ist. So können sie sich schon bald über ihr neues Carport freuen und ihrem Auto den nötigen Schutz bieten.


Zusammenfassung des Carport Projekts

Fangen sie mit der Überlegung an wie groß der Carport sein soll. Dazu müssen sie nur wissen, wie viele Autos und ob Fahrräder oder ein kleiner Schuppen auch dazu kommen sollen. Fragen sie am Bauamt wegen der Genehmigung nach. Geben sie unseren Designern ihre Wünsche bekannt und lassen sie Plan und Angebot erstellen. Mit diesen Unterlagen können sie sich um die nötige Baugenehmigung kümmern. Bestellen sie den Carport auf keinen Fall bevor sie eine Zustimmung haben. Bedenken sie, dass auch die Nachbarn zustimmen müssen. Sobald das Rechtliche geklärt ist, bestellen sie das Projekt bei uns. Gleichzeitig beginnen sie mithilfe des Plans das Fundament zu bauen. Falls sie das von einer Firma erledigen lassen, sollten sie das jetzt beauftragen. So sieht der Ablauf ihres Carport Projekts übersichtlich zusammengefasst aus.

nach oben

Anfrageformular

Bitte stellen Sie Ihre Fragen

×

Wir sind jetzt außerhalb unserer Bürozeiten

Kontakt Informationen Bitte geben Sie Ihre Nummer ein und wählen Sie den geeigneten Zeitpunkt für das Gespräch.
Ein paar Worte zu Ihrem Projekt Über 90% unserer Kunden führen ihre Projekte mit Modifikationen oder maßgeschneidert durch. Teilen Sie uns mit, damit wir ein Haus bauen können, das es Ihren Bedürfnissen entspricht. Es ist unsere Spezialität!
Zustimmung der DSGVO
×

Anfrage stellen

Projektbeschreibung Bitte geben Sie insbesondere Informationen über die Umgebung, den Zweck des Hauses (Sommer oder vielleicht das ganze Jahr über?), Die Anzahl der Stockwerke, Räume, Fenster, Türen, besondere Bedingungen des Grundstücks usw. an.
Kontakt Informationen Bitte geben Sie eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse an. Auf diese Weise können wir ein Angebot senden und Sie kontaktieren, um die Details zu besprechen.
Zustimmung der DSGVO
×

×

Möchten Sie Ihr Projekt sehen?

Wir werden die Bilder von Ihrem Projekt senden!

Nein, Danke
×