Schnelle Lieferung
Höchste Qualität
Kunden Bewertung
4.6
Flexible Bezahlung

Ihr Einkaufswagen ist leer

Wir sind hier

Garantie

Für das Holzhaus (im Folgenden als "Produkt" bezeichnet) gilt eine Garantie von fünf Jahren. Eine Reparatur oder ein Austausch des Produkts während der Garantiezeit verlängert die Garantiezeit nicht und führt nicht zu einer neuen Garantie mit einer neuen Garantiezeit. Die Garantie für während der Garantiezeit ausgetauschte oder reparierte Gegenstände, bei denen der Austausch oder die Reparatur als Behebung eines Mangels am Hauptgegenstand gilt, erlischt zum gleichen Zeitpunkt wie die Produktgarantie. Wenn zwingende gesetzliche Bestimmungen andere Garantiebedingungen vorsehen, gelten die zwingenden gesetzlichen Bestimmungen.

1. Allgemeine Gewährleistungsbedingungen


1.1 Das Produkt muss beim Hersteller oder bei einem vom Hersteller autorisierten Händler ("Verkäufer") gekauft worden sein und der Endverbraucher des Produktes ("Käufer") muss vor Eintritt des Garantiefalles das Eigentum an dem Produkt erworben haben.
1.2 Der Käufer muss sicherstellen, dass das Produkt für den vorgesehenen Zweck verwendet wird und für den Bau und Betrieb am vorgesehenen Ort geeignet ist.
1.4 Die Garantie gilt nur, wenn der Käufer bei der Installation des Produkts die Installationsanweisungen genau befolgt hat. Änderungen an der Konstruktion des Produkts, die nach der Abnahme des Produkts vorgenommen werden, müssen dem Verkäufer im Voraus mitgeteilt werden.
1.5 Als Garantiefall gilt ein möglicher Konstruktionsfehler des Produkts oder ein Fehler und/oder ein fehlender Gegenstand, der nicht in den Anwendungsbereich von Artikel 2 dieser Produktgarantie fällt.
1.6 Der Käufer ist verpflichtet, den Verkäufer unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von zwei Monaten nach Entdeckung des Mangels, über die Nichtübereinstimmung der Qualität der Ware zu informieren.
1.7 Bei der Geltendmachung eines Garantieanspruchs beim Verkäufer hat der Käufer dem Verkäufer ein oder mehrere Fotos des mangelhaften Produkts, eine Beschreibung des mangelhaften Produkts, die Konstruktionsbezeichnung des Produkts und die dem Produkt durch den UID (unique identifier) zugewiesene Seriennummer (die Nummer ist in der Montageanleitung und anderen Dokumenten des Produkts angegeben) zu übermitteln. 
1.8 Der Umfang der Haftung des Verkäufers während der Garantiezeit ist auf das fehlerhafte Element des Produkts beschränkt, das gemäß den in der Produktgarantie festgelegten Bedingungen zu beheben ist. Der Käufer und der Verkäufer verpflichten sich, den Mangel am Produkt so schnell wie möglich zu beheben. 
1.9 Der Verkäufer haftet nicht für zufällige oder Folgeschäden, die nicht vom Verkäufer verursacht wurden. Im Zweifelsfall behält sich der Verkäufer das Recht vor, den Vorfall länger als 14 Tage zu untersuchen und nach eigenem Ermessen Sachverständige zu beauftragen, um festzustellen, ob das Produkt gemäß der mitgelieferten Installationsanleitung installiert wurde und ob die in Klausel 2 dieser Produktgarantie genannten Umstände vorliegen, die das Produkt von der Garantie ausschließen, und wird den Käufer unverzüglich darüber informieren.
1.10. Ersetzte Teile des Produkts gehen in das Eigentum des Verkäufers über.

2. Ausschluss der Garantie


Diese Garantie gilt nicht für:
2.1. Schäden, die durch unsachgemäße Lagerung des Produkts nach der Übergabe an den Kunden verursacht wurden (Witterungseinflüsse, Kontakt mit dem Boden oder in beheizten Räumen), und/oder Schäden, die während des Transports und der Installation des Produkts entstanden sind. Schäden, die während des Transports entstanden sind (wenn das Produkt an den Wohnsitz oder eine andere Adresse des Käufers geliefert wurde) und die vor der Annahme der Ware (d.h. vor dem Entladen aus dem Fahrzeug) festgestellt werden können, sind durch Anfertigung eines oder mehrerer Fotos festzuhalten, die dem Verkäufer übermittelt werden.
2.2. geringfügige Transportschäden an den Elementen des Produkts, die die Funktionsfähigkeit dieser Elemente nicht beeinträchtigen, sofern das optische Erscheinungsbild wiederhergestellt werden kann (z. B. durch Zusammenkleben einer abgebrochenen Holzecke).
2.3. Fehler, die bei der Installation des Produkts durch den Käufer gemacht wurden, wenn:
2.3.1. die Montageanleitung bei der Montage des Produkts nicht befolgt wurde;
2.3.2. die Witterungsbedingungen (starker Wind, Schnee, Eis oder Regen), die das Produkt beschädigen können, bei der Installation des Produkts nicht berücksichtigt wurden;
2.3.3. der Abstand zwischen der Oberkante des Fundaments des Produkts oder dem ersten Wandelement weniger als 40 mm beträgt;
2.3.4. die Außenkante der unteren Wandreihe des Produkts liegt nicht mehr als 5 mm über die Außenkante des Fundaments hinaus;
2.3.5. der untere Rahmen des Produkts nicht flach und/oder rechtwinklig ist;
2.3.6. keine feuchtigkeitsdichte Barriere zwischen dem Fundament des Produkts und dem Bauwerk installiert ist;
2.3.7. das gesamte Produkt, einschließlich der Türen und Fenster, die gemäß den Anweisungen für die Lagerung und Verwendung des Produkts beidseitig mit einem Holzschutzmittel behandelt werden müssen (um Verfärbung, Verziehen und Ausdehnung, Abblättern und Fäulnis zu verhindern), nicht innerhalb von 14 Tagen nach dem Einbau mit einem Holzschutzmittel gestrichen worden ist. Bei der Wahl des Holzschutzmittels sollte ein Fachmann und/oder ein Farbenhändler/Berater zu Rate gezogen werden. Es ist zu betonen, dass eine Imprägnierung kein ausreichendes Holzschutzmittel ist;
2.3.8. das Produkt nicht ausreichend gegen Witterungseinflüsse geschützt wurde, um seine Dauerhaftigkeit zu gewährleisten, z. B. durch Dachgurte und Befestigungsleisten, Anker, Sturmbalkone oder andere Mittel, auch wenn das aufgeführte Zubehör nicht im Holzhaus-Bausatz enthalten ist;
2.3.9. Fremdkörper fest an der Wand des Produkts angebracht wurden, wodurch das Produkt nicht mehr normal trocknen, schrumpfen, sich setzen oder ausdehnen kann, und zwar in Übereinstimmung mit den Anweisungen für Lagerung und Verwendung;
2.3.10. bei der Verlegung der Dachbretter keine Dehnungsfuge von 1-2 mm berücksichtigt wurde;
2.3.11. das untere Dachmaterial (falls im Holzhaus-Bausatz enthalten) bei der Montage des Produkts nicht installiert ist.
2.4. vom Käufer veranlasste Änderungen am Produkt, die sich auf die Montage und den Betrieb des Produkts auswirken können, unabhängig davon, ob sie teilweise oder vollständig sind.
2.5 Holz als natürlicher Werkstoff:
2.5.1. Ausdehnung, Schrumpfung (5 % der Breite und Dicke), Farbabweichungen, Verdrehung und Biegung der Elemente, die die Montage und Nutzung des Produkts nicht beeinträchtigen dürfen;
2.5.2. Äste in den Elementen des Produkts, die seine Stabilität nicht beeinträchtigen;
2.5.3. ungeschliffene Stellen des Produkts, Risse und andere kleinere Mängel, sofern diese Mängel nach der Verlegung unter der endgültigen Oberfläche (z. B. durch Dielen, Dacheindeckung) verborgen werden;
2.5.4. intakte Äste und nicht ausgefallene schwarze Äste, die in den Strukturelementen des Produkts vorhanden sein können;
2.5.5. kleine Risse oder Sprünge im Holz (durch Trocknung), die nicht durch die Elemente hindurchgegangen sind und die strukturelle Stabilität des Produkts nicht beeinträchtigen;
2.5.6. Harztaschen in den Elementen des Produkts;
2.5.7. Stacheln in Holzelementen.
2.6. Mängel, die auf normale Abnutzung des Produkts zurückzuführen sind (z. B. Abnutzungserscheinungen an Dielen oder Türschwellen).
2.7. mechanisch beschädigte, zerbrochene, thermisch beschädigte oder durch Druckunterschiede beschädigte Glaselemente, Glaseinheiten durch den Käufer.
2.8. normale physikalische Phänomene (z. B. Kondensation von Feuchtigkeit aufgrund höherer interner/externer Temperaturunterschiede und übermäßiger Luftfeuchtigkeit. Dies betrifft in der Regel die Fenster oder Ecken des Produkts (es kann zu Fleckenbildung oder Schimmel kommen). Dies kann nur durch den Einsatz von Heiz- und Lüftungssystemen vermieden werden).
2.9. Schäden durch unvorhergesehene Faktoren (z. B. Vandalismus, Überschwemmung, Sturm oder Tornado).
2.10. für Elemente des Produkts, die in einer für das Produkt ungeeigneten Umgebung installiert wurden (übermäßige Feuchtigkeit, Temperaturunterschiede usw.). So sind beispielsweise Holztüren nicht für Feuchträume (z. B. Badezimmer oder Saunen) geeignet. Bei Verwendung in feuchten Umgebungen können sie sich übermäßig verziehen oder ausdehnen, was ihre Funktionsfähigkeit beeinträchtigen kann.
2.11. Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch des Produkts (z. B. Eingangstüren, die durch Wind oder Sturm geöffnet werden können und gegen die Wand des Produkts schlagen. Dies kann zum Bruch der Scharniere oder zu Rissen im Holz führen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt der Verkäufer die Verwendung von Riegeln oder Stützen (nicht im Lieferumfang enthalten)). 

3. Der Käufer verwirkt die Garantie in folgenden Fällen


3.1. die mangelhaften Teile wurden bereits montiert oder lackiert, obwohl der Mangel an dem/den Teil(en) des Produkts vor den Montagearbeiten hätte festgestellt werden können. 
3.2. der Käufer dem Verkäufer unrichtige oder unzureichende Angaben über das Produkt oder den Garantiefall macht oder keine Unterlagen vorlegt, die den Kauf des Produkts bestätigen.

TimberCabins

Timber Cabins verwendet vier Haupttypen von Cookies.

Maestroholzbau.de verwendet vier Haupttypen von Cookies. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie der Verwendung der notwendigen Cookies zu. Sie können auch die Verwendung von anderen Cookies akzeptieren. Weitere Informationen über Cookies und wie wir sie verwenden, finden Sie in unserer Cookie Notice Privacy and Cookie Policy. Datenschutz