KOSTENLOSE Änderungen für jedes Projekt möglich! Erfahren Sie mehr →

Gartenhaus imprägnieren leicht gemacht

Das Lesen des Textes führt Sie: 6 Minuten

Hier erfahren sie, wie man ein Gartenhaus imprägnieren muss, damit es für viele Jahre schön und gepflegt aussieht. Sie haben bei uns eine schöne Partyhütte oder einfach nur einen Werkzeugschuppen für ihren Garten bestellt. Wir haben das Gartenhaus geliefert und aufgebaut. Zu diesem Zeitpunkt ist das Holzhaus bereits zum ersten Mal imprägniert worden. Deswegen sieht es auch von Anfang an, so wunderschön aus.

Danach ziehen die Jahre ins Land und langsam wird das Gartenhaus immer unansehnlicher und verändert seltsam seine Farbe. Wäre es doch nur so schön wie am Anfang, denken sie dann. Sie können ganz leicht verhindern, dass sie zukünftig jemals in diese Situation kommen. Denn hier kommen die wichtigsten Tipps, wie sie ihr Gartenhaus imprägnieren können, damit es noch viele Jahre wie neu aussieht.

Gartenhaus Holz imprägnieren

Holz ist einer der beliebtesten Baustoffe für Gartenhäuser. Genau deswegen haben wir uns auf Gartenhäuser aus Holz spezialisiert. Das Häuschen im Garten vermittelt einfach einen einladenden Eindruck. Es fühlt sich besonders inneren schon beim ersten Betreten irgendwie warm und wohlig an. Genau dieses Gefühl soll erhalten bleiben, durch die regelmäßige gute Pflege des Holzes. Das Holz muss durch die Witterung in unseren Breitengraden enormen Belastungen standhalten. Wir haben von praller, extremer Sonneneinstrahlung bis hin zu wochenlangen Regenperioden auch extrem kalte Winter.

Die Feuchtigkeit kriecht in alle Ritzen und friert dann auch noch auf. Dass dabei neue Hohlräume entstehen, die das Holz ganz leicht bersten lassen können, ist klar. Außerdem bleibt die Feuchtigkeit in den Hohlräumen, die der Frost geschaffen hat, erhalten und fängt schön zum Faulen an. Denn Holz fault immer von innen nach außen. Daher sehen sie das Malheur erst, wenn der Holzbalken bereits völlig zerstört und unbrauchbar geworden ist. Wenn sie regelmäßig ihr Gartenhaus imprägnieren, können sie all das verhindern. Durch die Imprägnierung kann die Feuchtigkeit nicht in die Holzfasern eindringen und Fäulnis sowie Frost müssen draußen bleiben. Wir empfehlen daher auf keinen Fall, diese Pflege zu unterlassen.

Gartenhaus imprägnieren vor und nach Aufbau

Vor dem Aufbau sind wir für die Imprägnierung zuständig. Darum müssen sie sich nicht mehr kümmern, wenn sie bei uns ein Gartenhaus aus Holz bestellen. Wir erklären jetzt nur, warum das so wichtig ist. Damit sollen sie erkennen, welcher großer Vorteil es ist, dass wir das schon für sie erledigt haben.

Gartenhaus imprägnieren vor dem Aufbau

Gerade vor dem Zusammenbau kommt man noch an Stellen ran, die man danach nie mehr erreicht. Aber genau dort kriecht auch die Feuchtigkeit wunderschön hinein und beginnt ihr zerstörerisches Werk. Schon nach kurzem könnte dann das Holz an mehreren Stellen durch gefault sein und ihr Gartenhaus ist bereit zum Abriss. Wir lassen nicht nur die gesamten Holzbalken mit der Imprägnierung ein. Besonders auch die Stellen, wo die Holzteile aneinandergrenzen, werden vor dem Zusammenbau exakt eingelassen. In diese Ritzen zwischen den Balken kann dadurch anschließend nie wieder Feuchtigkeit eindringen.

Gartenhaus imprägnieren nach dem Aufbau

Damit meinen wir nicht sofort nach dem Aufbau, denn da ist es schon imprägniert. Zu diesem Zeitpunkt könnten sie das Gartenhaus höchsten farbig anstreichen, falls sie das wünschen. Doch nach dem Aufbau ist auch im nächsten Jahr. Wir meinen damit einfach, wie sie das Gartenhaus imprägnieren, wenn es schon steht.

Sie brauchen dazu nur drei Dinge:

  1. Eine Pumpspritze oder Kompressor mit Farbspritze
  2. Pinsel
  3. Imprägnierlasur

Gartenhaus imprägnieren innen und außen

Im Inneren müssen sie nicht unbedingt jedes Jahr ihr Gartenhaus imprägnieren. Außen ist es in Mitteleuropa aufgrund des wechselhaften Klimas sehr wohl notwendig. Wir beschreiben anschließend einfachheitshalber die Vorgangsweise für innen und außen. Falls sie innen ihr Gartenhaus imprägnieren, sollten sie natürlich vorher, so viel wie möglich ausräumen. Dann müssen sie nicht so viel abdecken und können leichter arbeiten, weil mehr Platz ist.

Jetzt startet der eigentliche Arbeitsablauf. Zuerst beginnen sie damit, sämtliche Teile die nicht aus Holz sind mit Malerkrepp und Zeitungspapier oder Abdeckfolie abzukleben. Im Prinzip funktioniert das genauso, wie beim Ausmalen. Wer es besonders gründlich machen möchte, der demontiert außen und innen die Lampen sowie die Abdeckungen der Stecker und Schalter. So erreicht man auch die letzten unzugänglichen Stellen. Die Fensterscheiben würden wir auch der Einfachheit abkleben, besonders wenn sie vorhaben zu sprühen. Das erspart im Anschluss einfach enorm viel Arbeit mit dem Entfernen der Lasur. Falls es trotzdem mal passiert, können sie die Lasur mit einer Rasierklinge oder einem Ceranschaber abkratzen. Sobald alle Stellen, die ohne Lasur bleiben sollen, gesichert sind, kann es losgehen.

Vor dem Gartenhaus imprägnieren säubern

Nehmen sie jetzt einen kleinen Besen und kehren sie alle staubigen Flächen, Ecken und Kanten gut ab. Dabei entfernen sie sämtliche Spinnweben. Danach können sie alles staubsaugen. Achten sie dabei auf alle Ritzen und kleinen Hohlräume. Umso staubfreier alles ist, umso besser kann die Lasur überall eindringen. Falls der Staub sich irgendwo im Laufe der Zeit verkrustet hat, kann man diesen mit einem Schleifpapier ein wenig abschleifen. Danach müssen sie aber den Abrieb gut entfernen. Sobald dann alles völlig staubfrei ist, kann es mit der Lasur losgehen.

Gartenhaus imprägnieren sprühen

Prinzipiell gibt es zwei Strategien. Sie können sprühen und dann streichen oder nur mit dem Pinsel streichen. Beides ist gut, aber die Perfektionisten sprühen lieber vorher. Daher beginnen wir auch mit diesem Arbeitsschritt in unserer Beschreibung. Falls sie das nicht möchten, lassen sie diesen Punkt einfach weg und beginnen gleich mit dem Anstreichen.

Nehmen sie also zuerst ihre Sprühflasche zur Hand. Falls diese nicht neu gekauft ist, achten sie darauf, dass diese vollkommen sauber und trocken ist. Nun füllen sie die Imprägnierlasur ein. Aber denken sie daran, dass sie nachher noch etwas Lasur zum Nachstreichen brauchen. Gegebenenfalls müssen sie jetzt die Sprühflaschen aufpumpen, falls es sich um so ein Fabrikat handelt. Wer einen Kompressor mit einer Farbspritze daheim hat, verwendet natürlich diesen.

Jetzt sprühen sie großflächig alle Holzflächen innen und außen mit der Lasur an. Dabei achten sie darauf, dass sich auch in alle Ecken und Kanten und besonders in Ritzen und Hohlräume sprühen. Der Vorteil am Sprühen ist, dass der Lasurnebel wie die Feuchtigkeit überall hineinkriecht. Deswegen ist das Sprühen vor dem Streichen auch vorteilhaft. Aber danach kommt nun der Pinsel zum Einsatz. Verstreichen sie alle besprühten Flächen großflächig. Beim Verstreichen mit dem Pinsel arbeiten sie die Lasur noch weiter in die Holzfasern ein. Nehmen sie lieber mehr Lasur als zu wenig. Aber es sollten auch keine Tropfen entstehen.

Am Ende denken sie daran die Fenster und Türen zu öffnen, damit diese nicht verkleben. Sobald alles fertig gestrichen ist, lassen sie das Gartenhaus 24 bis 48 Stunden trocknen. Danach können sie noch einmal nacharbeiten, falls ihnen ein paar Mängel auffallen. Jetzt wäre auch ein zusätzlicher Anstrich mit einer Deckfarbe möglich. Lassen sie aber nicht mehr als 4 Wochen nach der Imprägnierung vergehen, damit diese noch einigermaßen frisch ist.

Gartenhaus Dach imprägnieren

Auch die Bretter am Dach werden von uns vorher imprägniert. Doch wie sieht es aus, wenn diese auch in die Jahre kommen. Es kommt dabei darauf an, was für ein Dach sie haben. Ein großes Gartenhaus mit Dachziegeln am Dach braucht später keine Imprägnierung mehr auf der Dachfläche. Das gilt nur für kleinere Gartenhäuser wie zum Beispiel Geräteschuppen oder kleine Partyhütten. Diese haben meist ein Dach aus Teerpappe. Darunter könnte man neu imprägnieren, wenn die Pappe nach vielen Jahren mal kaputtgegangen ist. Dazu entfernen sie erst einmal die gesamte Dachpappe. Danach schleifen sie die gesamten Holzbretter ab und tauschen sie beschädigte aus. Zuletzt sprühen und streichen sie alle mit der Imprägnierlasur. Nach dem Trocknen montieren sie neue Dachpappe auf dem Dach und die Renovierung ist abgeschlossen. Im Normalfall sollte das aber frühestens nach zehn Jahren einmal fällig sein.

Gartenhaus Boden imprägnieren

Die Unterseite ihres Gartenhauses haben wir schon vor der Lieferung imprägniert. Daran brauchen sie beim Gartenhaus imprägnieren nicht mehr zu denken. Sie sollten nur wissen, dass das bei unseren Gartenhäusern aus Holz immer zuverlässig erledigt wurde. Somit haben sie von dort her nichts mehr zu befürchten, denn dieser Teil des Gartenhauses ist nie mehr zugänglich.

Jetzt geht es nur mehr um den Fußboden im Inneren des Gartenhauses. Dort lohnt es sich auf jeden Fall, diesen regelmäßig einzulassen. Wir würden, dass sogar empfehlen, wenn sie es nur als Geräteschuppen verwenden. Es sieht einfach viel besser aus und erhöht auch hier die Haltbarkeit enorm. Im Prinzip ist es genauso wie mit dem Bohnern im normalen Wohnhaus. Nur lassen sie unsere Fußböden aus Fichtenholz lieber mit Hartwachsölen ein. Dazu sollten sie hochwertige Mittel auf Naturöl-Wachs-Basis verwenden. Damit wird der Gartenhausboden optimal imprägniert und sieht auch wieder fast wie neu aus. Nach einigen Jahren kann man den Holzboden vor dem Einlassen auch ein wenig abschleifen. Kleine Kratzer oder Kerben aus der normalen Verwendung kann man damit bequem verschwinden lassen.

Gartenhaus imprägnieren wie oft?

Wir empfehlen unsere Gartenhäuser aus Holz alle ein bis zwei Jahre zu imprägnieren. Wer es perfekt liebt, der muss auf jeden Fall jährlich ran. Nur das Dach ist erst bei Beschädigungen wieder dran. Solange dort alles dicht ist, können sie das Dach vergessen. Doch für das übrige Haus gilt immer, dass regelmäßiges Gartenhaus imprägnieren die Lebensdauer enorm verlängert. Besonders in unserer Klimazone ist das Holz sehr großen Belastungen durch unterschiedliche Witterungseinflüsse ausgesetzt. Der regelmäßige Arbeitsaufwand ist zwar manchmal lästig, aber viele machen ein Familienevent daraus. Später lohnt sich die ganze Mühe, wenn das Gartenhaus nach mehreren Jahrzehnten immer noch sehr schön aussieht.

nach oben

Anfrageformular

Bitte stellen Sie Ihre Fragen

×

Wir sind jetzt außerhalb unserer Bürozeiten

Kontakt Informationen Bitte geben Sie Ihre Nummer ein und wählen Sie den geeigneten Zeitpunkt für das Gespräch.
Ein paar Worte zu Ihrem Projekt Über 90% unserer Kunden führen ihre Projekte mit Modifikationen oder maßgeschneidert durch. Teilen Sie uns mit, damit wir ein Haus bauen können, das es Ihren Bedürfnissen entspricht. Es ist unsere Spezialität!
Zustimmung der DSGVO
×

Anfrage stellen

Projektbeschreibung Bitte geben Sie insbesondere Informationen über die Umgebung, den Zweck des Hauses (Sommer oder vielleicht das ganze Jahr über?), Die Anzahl der Stockwerke, Räume, Fenster, Türen, besondere Bedingungen des Grundstücks usw. an.
Kontakt Informationen Bitte geben Sie eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse an. Auf diese Weise können wir ein Angebot senden und Sie kontaktieren, um die Details zu besprechen.
Zustimmung der DSGVO
×

×