Schnelle Lieferung
Höchste Qualität
Kunden Bewertung
4.0
Flexible Bezahlung

Ihr Einkaufswagen ist leer

Wir sind hier

Wie viel kostet eine Holztreppe?

holztreppe kosten

Die üblichen Treppen können sich in der Konstruktion, der Linienführung und dem Material unterscheiden. Da es hier um Holztreppen geht, werden wir einen kurzen Überblick bieten, warum eine Holztreppe besonders im Innenbereich eine gute Wahl ist. Der erste große Vorteil liegt im Preis:

  • Marmortreppe: 5.000 bis 10.000 Euro, nach oben fast keine Grenze
  • Betontreppe: ab 5.000 Euro
  • Stahltreppe: ab 3.000 Euro
  • Holztreppe: ab 200 Euro bei kunstvollen, handgefertigten, edlen Massivhölzern bis 15.000 Euro

Die Holztreppe ist also nicht nur eine einfach und schnell einzubauende günstige Variante. Sie kann auch als kunstvolle, edle Version von handgefertigt und prachtvoll verziert werden. Dabei gibt es preislich natürlich auch fast keine Grenzen. Denken Sie nur mal an die wunderschönen Holztreppen in Schlössern und Kirchen. Eine Holztreppe kann also alles sein.

Gibt es Vorschriften für Treppen in Ihrem Haus?

Gibt es Vorschriften für Treppen in Ihrem Haus

In Deutschland sind die wichtigsten Vorschriften für Treppen in der DIN 18065 verzeichnet. Für eine reine Innentreppe aus Holz braucht man keine eigene Baugenehmigung. Allerdings sollte die Treppe alle Bestimmungen der DIN 18065 erfüllen. Diese ist zwar keine zwingende gesetzliche Vorschrift, aber bei Unfällen wird danach geurteilt, ob sie eingehalten wurde. Daher ist es ratsam, die Holztreppe im Innenbereich auf die Erfüllung dieser Norm hin zu prüfen. Die meisten Hersteller können Ihnen auch mitteilen, ob Ihre Treppe die DIN 18065 erfüllt.

Zwei Arten von Innentreppen

Im Groben wird zwischen den nicht notwendigen und den notwendigen Treppen unterschieden. Jede Treppe, die in einen Wohnraum führt, also zum Beispiel vom Erdgeschoss in den ersten Stock, ist notwendig. Eine Treppe in einen unbewohnten Raum ist eine nicht notwendige Treppenart. Das wäre dann eine Holztreppe in den Dachboden, der nur als Abstellraum genutzt wird.

Ausnahme bei Treppenhäusern

In Ein- und Zweifamilienhäusern benötigt man kein durchgehendes Stiegenhaus. Das bedeutet, dass die Kellerstiege zum Beispiel woanders sein darf, als die anderen Treppen. In Mehrfamilienhäusern hingegen müssen alle Treppen im Stiegenhaus übereinanderliegen.

Breite der Treppen

Die Breite der Treppe hat nichts mit der Länge der Stufenbretter zu tun. Es werden hervorstehende Bauteile und Hohlräume abgezogen. Übrig bleibt die wirklich nutzbare Treppenbreite. In Ein- und Zweifamilienhäusern muss die Holztreppe mindestens 80 Zentimeter breit benützbar sein.

Die Steigung der Holztreppe

Die Treppensteigung darf 140 bis höchstens 200 Millimeter betragen. Dabei errechnet man die Steigung mit der Schrittmaßregel. Dabei addiert man zweimal die Treppensteigung mit dem Auftritt. Das Ergebnis darf nicht mehr als die übliche Schrittlänge von 59 bis 65 cm betragen.

Die Breite der Treppenstufe

Die Vorschrift erlaubt hierbei eine Breite von 230 bis 370 Millimeter in Ein- und Zweifamilienhäusern. Dieses Maß für die Breite der Treppenstufe wird auch Treppenauftritt genannt.

Das Treppengeländer

Ab drei Stufen muss ein runder oder ovaler Handlauf installiert sein. In der DIN 18065 wird genau geregelt, wann ein Podest zwischen den Stockwerken ein Geländer braucht. In Ein- und Zweifamilienhäusern kommt das eher selten vor. Daher ist normalerweise nur die Höhe von 85 bis 110 Zentimetern wichtig. Der Handlauf sollte zwischen 3,5 und 4,5 Zentimeter Durchmesser haben und 5 Zentimeter Abstand von der Wand. Über das Ende der letzten Stufe soll er noch circa 30 Zentimeter weiterführen. Laut Untersuchungen passieren dort angeblich die meisten Unfälle. Ab einer Stufenbreite von 150 Zentimeter ist ein zweiter Handlauf vorgeschrieben.

Wie viel kosten Holztreppen?

Wie viel kosten Holztreppen Beispiele

Es ist nicht so leicht pauschal zu beantworten, wie viel Holztreppen kosten. Diese können in tausend verschiedenen Ausführungen angefertigt werden. Sie werden maßgeschneidert für jeden Zweck geschreinert. Aber es gibt auch super günstige fertige Bausätze. Daneben kommt es noch auf die Holzart der Treppe an. Da ist eben für jeden etwas dabei. Bei der Bauart werden grob zwei Arten unterschieden:

  1. Holmtreppen: Dabei gibt es eine Tragkonstruktion auf der die Stufen montiert werden.
  2. Wangentreppen: Diese hat links und rechts zwei Tragbalken aus Holz, auf denen die einzelnen Stufen befestigt sind.

Je nach Anordnung der Stufen kann man unterscheiden zwischen:

  • Spindeltreppe: Damit werden meist zwei übereinanderliegende Wohnungen verbunden. An einer Innensäule, die dann Spindel genannt wird, werden alle Trittbretter im Kreis nach oben verlegt. Es handelt sich dabei um eine extrem platzsparende Variante.
  • Wendeltreppe: Die Treppe verläuft im Kreis schraubenförmig in die nächste Etage. Normalerweise dreht sich diese einmal um sich selbst.
  • Podesttreppe: In Einfamilienhäusern gibt es meist nur ein Zwischenpodest auf halber Höhe. Dabei verläuft die Treppe einfach im Viereck entlang der Wände bis ins nächste Stockwerk.
  • Raumspartreppe: Dabei sind die Stufen schmaler und steiler. So wird die Raumspartreppe platzsparend.
  • Geradläufige Treppe: Das ist der Klassiker im Einfamilienhaus und verläuft einfach gerade von einem Stockwerk zum anderen. Manchmal wird sie als viertel gewendelte Treppe angefertigt. Dabei sind die unteren paar Stufen um 45 Grad gedreht, damit man diese leichter betreten kann.

Wenn es um die Holztreppen Kosten geht, kommt es auch auf das Material an. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den günstigen Holzfaserplatten, die nur furniert werden und Massivhölzern. Als Massivholz werden am liebsten folgende Baumarten verwendet:

  • Birke und Kiefer für helle Treppen
  • Esche, Rotbuche oder Eiche für etwas dunklere Farbtöne.
  • Mahagoni, Akazie oder Nussbaum für dunkle, edle Holztreppen.

Die Frage, wie viel Holztreppen kosten, kann also nur mit minimalen Preisen beantwortet werden. Dabei ist je nach Ausführung und Material nach oben hin immer sehr viel möglich. Aber um einige Richtwerte zu nennen, kommen hier ein paar Holztreppen Kosten:

  • Raumspartreppen (zum Beispiel für den Aufstieg in den Dachboden): ab 200 Euro
  • Wendeltreppen aus Holzspanplatten mit Furnier: ab 200 Euro
  • Handgefertigte Holztreppe aus Massivholz: ab 5.000 Euro

Wie viel Arbeit kostet die Installation von Holztreppen?

Wie viel Arbeit kostet die Installation von Holztreppen

Auch dabei kommt es auf die Bauart der Treppe an. Eine kleine Raumspartreppe zum Dachboden kann ein Profi bei günstigen Bedingungen in drei Stunden montieren. Dabei kommen also gerade mal 100 Euro an Arbeitskosten auf Sie zu. Alle anderen Bauarten sind jedoch wesentlich aufwendiger. Für die Montage einer Wendeltreppe, einer geraden Treppe oder auch einer Podesttreppe benötigen Fachkräften zwei bis drei Arbeitstage. Das kann natürlich je nach Handwerker ziemlich teuer werden. Sollten Sie einen deutschen Schreiner mit einem Lehrling als Helfer engagieren, können Sie mit mindestens 60 Euro pro Stunde rechnen. Für zwei volle Arbeitstag werden also knappe 1.000 Euro Arbeitskosten fällig. Da lohnt es sich schon mal in das benachbarte EU-Ausland zu schauen. Dadurch können Sie die Arbeitskosten enorm reduzieren.

Wie lange dauert die Montage solcher Treppen?

Bei der Zeit für die Montage wurde im letzten Absatz zwei bis drei Tage als Richtwert genannt. Das kann jedoch stark unterschiedlich sein, je nachdem um welches Modell es sich handelt. Zusätzlich macht es natürlich einen Unterschied, wie viel Stufen und Etagen montiert werden sollen. Dann ist entscheidend, ob die Treppenpodeste schon vorhanden sind oder erst gebaut werden müssen. Wurden die Treppenwangen oder Tragholme schon vormontiert? Sollen diese gestrichen werden? Wie viele und welche Handläufe sollen angebracht werden? Zuletzt wird für die Arbeitszeit entscheidend, ob genau ausgemessen wurden und ob ganz exakt vorgefertigt worden ist. Natürlich ist auch das Geschick des jeweiligen Handwerkers ein wichtiger Faktor für die Montagezeit. Das alles sind Gründe, warum die Montage einer neuen Holztreppe bei 3 Stunden anfängt und locker auch zwei Wochen dauern kann. Im gleichen Ausmaß verändern sich damit natürlich auch die Holztreppen Kosten.

Worauf sollten Sie beim Kauf neuer Treppen achten?

Worauf sollten Sie beim Kauf neuer Treppen achten

Um eine detaillierte Entscheidung über den Kauf einer sinnvollen Holztreppe machen zu können, müssen Sie sich viele Fragen stellen. Diese sollten Sie für sich bereits geklärt haben, bevor Sie ein entsprechendes Angebot einholen. Um Ihnen damit zu helfen, finden Sie nachstehend eine übersichtliche Liste von Fragen.

  • Welche Bauart passt am besten an den vorgesehenen Platz?
  • Welche Farbe soll es sein oder passt am besten zu den Möbeln?
  • Welcher Kostenrahmen kommt in Frage?
  • Welche Handläufe möchten Sie installieren lassen?
  • Wie steil soll die Holztreppe werden?

Halten Sie sich dabei als Richtschnur immer vor Augen, dass Massivholz teurer ist und Holzspanplatten günstiger. Handgefertigte, maßgeschneiderte Holztreppen kosten mehr und Bausätze viel weniger. Gerade Treppen sind immer günstiger als gedrehte. Mit diesen Grundregeln sollte es Ihnen leicht fallen eine passende Holztreppe auszuwählen.

Zurück

Hausprojekte nach Kundenwunsch!

Wählen Sie ein Projekt, das Ihnen gefällt, oder lassen Sie uns ein exklusives Modell speziell für Sie erstellen.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung um gemeinsam Ihre Träume zu verwirklichen.

Senden Sie eine Anfrage
kleine holzhauser Vorteile des Kaufs kleiner Holzhäuser zum Wohnen

Vorteile des Kaufs kleiner Holzhäuser zum Wohnen

Mehr lesen
holzhaus kaufen Holzhaus kaufen: Wie man die perfekte Wahl trifft

Holzhaus kaufen: Wie man die perfekte Wahl trifft

Mehr lesen
winterfeste holzhauser Winterfeste Holzhäuser: Sind sie wirklich notwendig?

Winterfeste Holzhäuser: Sind sie wirklich notwendig?

Mehr lesen
mobile 2 0628 Mobilheime: warum Sie eines haben sollten

Mobilheime: warum Sie eines haben sollten

Mehr lesen
mobile 0628 Mobilheime kaufen: Dinge, auf die Sie achten sollten

Mobilheime kaufen: Dinge, auf die Sie achten sollten

Mehr lesen
wooden home 0628 Blockhaus: Die Vorteile, wenn man eins hat

Blockhaus: Die Vorteile, wenn man eins hat

Mehr lesen
06 mediniai namai   koki rinktis vasaros poilsiui Holzhäuser: Welche Art für den Sommerurlaub wählen?

Holzhäuser: Welche Art für den Sommerurlaub wählen?

Mehr lesen
05 sodo nameliai   kaip pasirinkti Gartenhäeuser: Wie wählt man die richtige Größe?

Gartenhäeuser: Wie wählt man die richtige Größe?

Mehr lesen
04 nameliai pagal uzsakyma   ar verta Maßgeschneiderte Häuser: lohnt sich die Wahl?

Maßgeschneiderte Häuser: lohnt sich die Wahl?

Mehr lesen
03 mobilus nameliai   kodel juos verta rinktis Mobilheime: Warum lohnt es sich, sie für den Urlaub zu wählen?

Mobilheime: Warum lohnt es sich, sie für den Urlaub zu wählen?

Mehr lesen
maestroholzbau.de
TimberCabins

Timber Cabins verwendet vier Haupttypen von Cookies.

Maestroholzbau.de verwendet vier Haupttypen von Cookies. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie der Verwendung der notwendigen Cookies zu. Sie können auch die Verwendung von anderen Cookies akzeptieren. Weitere Informationen über Cookies und wie wir sie verwenden, finden Sie in unserer Cookie Notice Privacy and Cookie Policy. Datenschutz